StrongmanRun Trainingsplan

StrongmanRun Trainingsplan

Wie es der Zufall will, hat mich Fishermans Friend eingeladen, an der diesjährigen StrongmanRun Premiere in Ferropolis teilzunehmen. Das ist wie wenn Wladimir Klitschko einem zum Boxen einlädt: Man weiß es wird weh tun, aber irgendwie auch unvergesslich sein. Zu einer ordentlichen Herausforderung kann ich schwer nein sagen und ein StrongmanRun knapp 90 Minuten von zu Hause entfernt? Das klingt gut!

Weiterlesen

Marathon in 8 Wochen – Trainingsstatus

In 8 Sonntagen ist es Zeit, die 42km in unter 3std zu laufen. Dienstag frisch aus dem Urlaub gekommen, habe ich mich mal daran gemacht, meinen Trainingsstatus zu bestimmen:

1. Juli und August bin ich knapp 220km gelaufen, inkl. einer Woche Pause (Urlaub)

2. die langen Strecken funktionieren sehr gut, hier bin ich jetzt schon deutlich besser vorbereitet als letztes Jahr und entsprechend sicherer

3. Mein größtes Sorgenkind ist – wer hätte das gedacht ;) – die Zeit. Alleine die Geschwindigkeit >14km/h zu laufen finde ich jetzt schon/noch sehr anstrengend. Aber in dem Tempo auch noch knapp drei Stunden unterwegs sein? Das wird auf jeden Fall super schwierig. Um hier möglichst gut vorbereitet zu sein, will ich das Training neben dem Longrun nun massiv auf Intervall- und Tempotraining umstellen. Hoffentlich wird das was.

4. Ein weiteres Problem stellt die Zeit dar. Selbst fünf Trainingseinheiten die Woche schaffe ich kaum, manchmal sogar nur drei. Da wird natürlich nur schwer ein (Lauf-)Schuh draus. Falls ich dieses Jahr unter drei Stunden komme, wird das vorerst mein letzter Marathon in diesem Tempo sein, die Vorbereitung dafür ist mir einfach viel zu aufwendig und auch zu eintönig. Beim Triathlon hatte ich zwar einen ähnlichen Trainingsumfang, dieser ist jedoch deutlich abwechslungsreicher.

Der Trainingsplan für die nächsten Wochen sieht also so aus:

  • 1x Longrun >30km
  • 2x Intervalltraining (3min Tempo GA 2, 3min lockeres Tempo) ~16km
  • 1x Tempolauf / Marathontempo ~16km
  • 1x Regenerationslauf ~16km

Das sind zumindest auf dem virtuellen Papier knapp 100km / Woche. Ich bin jetzt schon skeptisch, ob das klappt, aber wie heißt es so schön schnulzig: Wer auf den Mond zielt und daneben schießt, landet immer noch in den Sternen.

Sportliche Grüße und ein schönes Wochenende!