Werbung

Werbung

Weil ich von den Erträgen des Blogs zum Glück nicht leben muss, versuche ich entsprechend so wenig bezahlte Werbung wie möglich unterzubringen.

So wenig wie möglich heißt konkret: ich versuche nur die Unkosten zu decken, um für mein Hobby, das Schreiben, kein Geld bezahlen zu müssen. Wie der ein oder andere Blogger vielleicht weiß,. bilden Serverkosten und Bildmaterial hier den größten Anteil, . Ein hier-könnte-Ihre-Werbung-sein Feld wird also niemand finden.

Für bezahlte Beiträge gilt grundsätzlich:

  1. Meine journalistische Freiheit bleibt von jeder Kooperation unangetastet.
  2. Jeder Beitrag, für den bezahlt wurde, gilt als Werbung.
  3. Ich kennzeichnen Werbung deutlich.
  4. Ich liefere an kommerzielle Websites und Unternehmen keinen kostenlosen Content.

Produkt-Tests und Einladungen zu Events

Da ich grundsätzlich ein sehr neugieriger Mensch bin, schaue ich mir gerne vieles an, probiere aus und schreibe darüber. Hier habe ich für mich als Richtlinie festgelegt:

  1. Einladungen zu Events und Produkttests sind angemessene Mittel, um Neues kennenzulernen und darüber zu berichten.
  2. Meine journalistische Freiheit bleibt von jeder Einladung unangetastet.
  3. Eine Einladung ist keine Bezahlung. Sie ist die Grundlage dafür, dass ich über bestimmte Dinge berichten kann.
  4. Ich kennzeichne Inhalte, die durch eine Einladung zustande gekommen sind, deutlich.
  5. Sollten im Zuge einer Zusammenarbeit Unstimmigkeiten oder Komplikationen auftreten, suche ich zuerst den persönlichen Kontakt zum Kooperationspartner zur Klärung und Lösung des Sachverhalts.
  6. Im Ausnahmefall behalte ich mir bei triftigen Gründen vor, nicht zu berichten und informiere den Einladenden über die Gründe.

Von all dem ausgeschlossen sind natürlich Empfehlungen zu Equipment, Events und Herstellermarken die ich aus eigener Erfahrung aussprechen kann.

Erstellt am 1. Juni 2013.

David Binninger

David Binninger, Wahlschwabe, Sportler aus Leidenschaft.

More Posts

Ein Gedanke zu “Werbung

  1. Pingback: Knieprobleme - Tricks vom Orthpäden und Noene | Der Laufblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.